Wie verläuft eine Behandlung?

Pulsdiagnose Bei der ersten Konsultation erfolgt eine umfassende Befragung zu den Beschwerden und Symptomen. Zusätzliche diagnostische Hinweise geben das Ertasten des Pulses an den Handgelenken sowie das Betrachten der Zunge. Bei der Zunge interessieren die Zungenform, Zungenfarbe, allfällige Risse und der Zungenbelag. Der Puls wird an beiden Handgelenken an je drei verschiedenen Stellen gefühlt. Mit Hilfe der Diagnosetechniken erhält der Therapeut ein Bild über den Gesundheitszustand. Je nach Beschwerdebild werden verschiedene Behandlungsmethoden ausgewählt.

Allgemeine Praxisschwerpunkte

Angewandte Methoden: Akupunktur, Ohrakupunktur, Moxa, Schröpfen, Tui-Na, Kinder-Tui-Na-Massage, Ernährungsberatung. Chinesische Kräuterrezepturen werden durch eine Partner-Praxis erstellt.

Kosten

Pro 60 Minuten Behandlung verrechnen wir CHF 130.-. Eine Behandlung dauert normalerweise 30 bis 60 Minuten (Geburtsvorbereitende Behandlungen 15- 30 Min.).

Krankenkasse (Kostenübernahme)

In der Regel übernimmt Ihre Krankenkasse einen Teil der Kosten, falls Sie eine Zusatzversicherung für Komplementärmedizin haben - bitte klären Sie dies unbedingt vor der ersten Behandlung mit Ihrer Krankenkasse.

Schwangerschaft

In Zusammenarbeit mit den Hebammen des Spitals und den Beleg-Hebammen in Einsiedeln:

Geburtsvorbereitung
Die Akupunktur zur Geburtsvorbereitung wird ab der 36. bis 40. Schwangerschaftswoche einmal wöchentlich durchgeführt. Sie...

Schwangerschaftsbeschwerden
Ab Beginn der Schwangerschaft:

Nach der Geburt
Eine Nachbehandlung mit Akupunktur ist sehr zu empfehlen. Schwangerschaft und Geburt stellen eine starke Belastung für den Körper dar. Man hat mit der Akupunktur die Möglichkeit, mittels Oeffnung von Speichergefässen die Blut-und Milchbildung anzuregen und somit den geschwächten Körper zu stärken. Nach einem Kaiserschnitt eignet sich die Akupunktur sehr zum Nach-Behandeln der Narbe bei Taubheitsgefühlen und weiteren Disharmonien.