Traditionelle Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) versteht den Körper als ein zusammenhängendes System, in dem alle Körperteile, Organe und Organsysteme durch innere und äussere Meridiane (Energiebahnen) miteinander verbunden sind. Auf den äusseren Meridianen befinden sich die ca. 360 Akupunkturpunkte. Dieses System bildet eine der Hauptgrundlagen aller 5 Behandlungsmethoden der TCM (Akupunktur, Tui-Na, Qi Gong, chinesische Diätetik und chinesische Arzneimitteltherapie).


Behandlungsmethoden


Akupunktur

Pulsdiagnose Durch die unterschiedliche Manipulation einer Nadel an einer gezielten Auswahl aus den rund 360 Akupunktur-Punkten kann durch verschiedene Techniken Energie (die Lebensenergie Qi) zu- oder abgeführt werden.

Schröpfen

Pulsdiagnose Mit Schröpfgläsern (od. Bechern) wird ein Vakuum erzielt, welches die Ausleitung von krankmachenden Faktoren unterstützt und gezielt die Durchblutung anregt. Diese Behandlungsmethode finden wir nicht nur in der TCM, sie wurde und wird auch hierzulande früher wie heute eingesetzt.

Tui-Na (An-Mo)

ist eine chinesische Heilmassage und setzt eine eingehende TCM-Diagnose voraus. Durch Tui-Na Massage wird eine Leitbahn/Meridian massiert oder ein Akupunkturpunkt stimuliert, und dadurch gezielt Blockaden aufgehoben. Insbesondere Kinder zeigen eine sehr grosse Reaktionsbereitschaft auf Tui-Na und wird somit wirkungsvoll eingesetzt, ohne dass direkt in den Körper eingegriffen werden muss.


Moxibustion

Pulsdiagnose führt Wärme über Akupunktur- bzw. Schmerzpunkte durch das Abbrennen von getrockneten Beifussblättern zu.

Qi-Gong

Mit Qi Gong bezeichnet man Übungsmethoden durch die man lernt, Energieflüsse im Körper zu spüren, sie zu aktivieren oder zu steuern und mittels Vorstellungskraft bewusst im Körper kreisen zu lassen. Atem und Bewegung werden eins.

Chinesische Diätetik (Ernährungslehre)

Bei der Behandlung von verschiedenen Beschwerden und um die Gesundheit zu erhalten, ist in manchen Fällen eine Ernährungsumstellung wichtig. In der TCM werden Nahrungsmittel nach ihren Thermischen Eigenschaften und ihrem Geschmack klassifiziert und eingesetzt.

Chinesische Arzneimittellehre

Die Chinesische Arzneimitteltherapie ist ein komplexes Kräuterheilsystem, das mehr als 5000 verschiedene Substanzen kennt. Über 400 Substanzen werden hier im Westen häufig verwendet. Meist handelt es sich um pflanzliche Stoffe, aber auch mineralische finden Anwendung.